Workshops vormittags

Vernetzte Welt – mobile Endgeräte sind da Pflicht

Sascha Bingenheimer und Thomas Michler

Heute schon „geliked“? Datenschutz im Internet? Ein Relikt aus den 80ern?
Ein Workshop nicht nur für Freunde von Facebook und Co.

Die Dokumentation dieses Workshops steht in Kürze zum Download bereit.

Älter werden wir alle – auch im Dienstleistungssektor

Liesel Rieker, Giselind Roßmann, Sylvia Sundt (GEW), Karola Fuchs (Klinikum Idar-Oberstein), Vera Guderian (Deutsche Post) und Alexander Blumrich (Deutsche Post)

Im Workshop wurden unter dem Gesichtspunkt alter(n)sgerechter Arbeitsgestaltung verschiedene betriebliche und tarifliche Ansätze aus Dienstleistungsbranchen diskutiert. Die Diskussion beschäftigte sich vor allem mit der Frage, wie man unter den deutlichen physischen und psychischen Belastungen im Bereich der Briefsortierung und -zustellung, von Lehrern und in Krankenpflegeberufen länger im Arbeitsleben verbleiben und/oder allmählich den Übergang zwischen Arbeit und Ruhestand gestalten kann. Als Expertinnen und Experten schilderten Vera Guderian und Alexander Blumrich (Deutsche Post AG, Niederlassung Brief, Mainz), Karola Fuchs, (Klinikum Idar-Oberstein) sowie Sylvia Sund, (GEW) Beispiele aus ihrem Erfahrungsbereich und standen für Fragen zur Verfügung.

Nachhaltig gesichert und versorgt? Beschäftigungssicherheit im Spannungsfeld
von zukunftsfähiger Industrie- und Energiepolitik

Thilo Baus, Anna Gabler und Steffen Koch

Beim ersten Blick auf die energiepolitischen Veränderungen werden vielfach Risiken für die rheinland-pfälzische Industrie und deren Beschäftigten thematisiert. Im Workshop wurden Ausgangssituation und Perspektiven der Energiewende sowie deren Auswirkungen auf die Beschäftigten diskutiert und vor allem auch die Handlungsmöglichkeiten der Arbeitnehmervertretungen in diesen Zusammenhängen aufgezeigt.

Arbeitst Du noch oder lebst Du schon? Arbeit und Leben im Gleichgewicht

Simone Boers und Melanie Sandmann

In diesem Workshop wurden Grundlagen zum Thema „Vereinbarkeit von Arbeit und Leben“ vermittelt. Es wurden Gestaltungsmöglichkeiten erarbeitet sowie Probleme, Ziele, Hindernisse und Lösungen gemeinsam diskutiert.